Drucken

Yogaübungen zum besseren Einschlafen

Einschlafyoga mit Mady Morrison

Yoga kommt aus dem Indischen und bedeutet übersetzt: verbinden. Genau geht es um eine Verbindung von Körper, Geist und Seele. Dazu dienen Körper- und Atemübungen.

Es gibt verschiedene Arten von Yoga: eher körperbetonte, dynamische (ähnlich Aerobic) und entspannende sowie meditative, wobei Atemübungen mehr Raum einnehmen.

Die folgenden Übungen sind speziell für den Abend gedacht. Sie können sie direkt vor dem Einschlafen im Bett machen - insbesonders bei Einschlafproblemen.


Yoga starten
(Dauer: ca. 20 Minuten)